Freitag, 16. November 2018, 02:34 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Registrierungsdatum: 27. August 2009

1

Montag, 25. Oktober 2010, 14:41

Kürzungen auf der KBS 353 Braunschweig - Bad Harzburg/Goslar sind vom Tisch

Die Streichung der Direktzüge Braunschweig - Goslar ist - zumindest für 2011 - vom Tisch:

Zitat

Von Montag bis Freitag fahren auch künftig in der Zeit von 05:00 Uhr bis 23:00 Uhr stündlich Züge auf direktem Weg zwischen Braunschweig und Vienenburg. In der einen Stunde fahren diese Züge wie bisher direkt zwischen Braunschweig und Goslar und in der anderen Stunde direkt zwischen Braunschweig und Bad Harzburg.

Pressemitteilung
Fahrplantabelle
"Eingekeilt in einer Karavane von bunten Blechgehäusen verbringen wir einen Teil unserer Freizeit. Unsere Baumeister bauten neue Städte ohne an Schnellbahnen zu denken, aber gehorsam, wie eine mächtige Werbung es uns lehrt, halten wir das Auto auch dann noch für ein Symbol der Freiheit, wenn es uns zur Bewegungslosigkeit verurteilt." - ZDF Dokumentation von 1972 über das Jahr 2000 http://www.youtube.com/watch?v=kaGnBNhE2xI

Registrierungsdatum: 7. Januar 2009

2

Montag, 25. Oktober 2010, 17:16

In dem Artikel stellt der ZGB DB Regio als den Überltäter dar X( , dabei hat man doch selbst Mist gebaut...
Grüße aus dem Osten !

Registrierungsdatum: 8. Juli 2006

3

Montag, 25. Oktober 2010, 18:36

Welcher Oberförster gibt schon gerne zu, einen Bock geschossen zu haben, oder doch?

Registrierungsdatum: 27. August 2009

4

Montag, 25. Oktober 2010, 18:49

In dem Artikel stellt der ZGB DB Regio als den Überltäter dar X( , dabei hat man doch selbst Mist gebaut...

Ich lese da eher das Land Niedersachsen als Sündenbock heraus: "Nachdem der Zweckverband ab 2011 weniger Gelder zugewiesen bekommt..."

Jedenfalls ist die Strategie jedes Jahr erstmal mit drastischen Kürzungen zu drohen und dann 1,5 (!) Monate vor Fahrplanwechsel alles zurückzunehmen auch eine Möglichkeit Pendler dazu zu bewegen sicherheitshalber ihr Abo zu kündigen. Neue Kunden gewinnt man wohl auch nicht, wenn sie sich nichtmal darauf verlassen können, dass ihr Zug in 2 Monaten noch fährt...
"Eingekeilt in einer Karavane von bunten Blechgehäusen verbringen wir einen Teil unserer Freizeit. Unsere Baumeister bauten neue Städte ohne an Schnellbahnen zu denken, aber gehorsam, wie eine mächtige Werbung es uns lehrt, halten wir das Auto auch dann noch für ein Symbol der Freiheit, wenn es uns zur Bewegungslosigkeit verurteilt." - ZDF Dokumentation von 1972 über das Jahr 2000 http://www.youtube.com/watch?v=kaGnBNhE2xI

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2008

5

Montag, 25. Oktober 2010, 22:15

Die Wochenendzüge entfallen trotzdem!

MFG

Registrierungsdatum: 21. September 2008

6

Montag, 25. Oktober 2010, 23:28

Hoffen wir, dass sie jetzt nicht wieder irgendeine Frist verpasst haben...
Ein Zeitungsbericht dazu: http://www.goslarsche.de/Home/harz/regio…rid,157103.html
Man achte auf die qualitativ hochwertigen Kommentare dazu...
MoVeBS - für bessere Mobilität und Verkehr in Braunschweig.

Registrierungsdatum: 12. November 2007

7

Montag, 25. Oktober 2010, 23:53

-

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2008

8

Sonntag, 21. November 2010, 12:31

Hallo zusammen

manche von euch kennen ja auch das Drehscheibe Forum. Ich schau so einmal die Woche vorbei und fand eben das hier: [url]http://www.drehscheibe-foren.de/foren/read.php?3,5116652[/url]

Es ist doch tatsächlich so, dass künftig die Züge ab BS nach SZ-Lebenstedt um
04.48 werktags, 05.48 und 06.48 samstags, 09.48, 11.48, 19.48 und 21.48 (dafür nun 20.48)
gestrichen wurden.

Nach HI siehts auch nicht besser aus. Da entfallen die Züge ab BS nach HI um
10.15, 12.15, 18.15, 20.15 und 22.15 (samstags und sonntags).

Auf der Seite des ZGB ist natürlich nichts zu finden. Unfaßbare Zustände was sowohl das Angebot als auch die Informationspolitik zwei Wochen vor Fpl-Wechsel angehen. Da fehlen einem fast die Worte.

MFG

Registrierungsdatum: 8. Juli 2006

9

Sonntag, 21. November 2010, 13:03

mal ne ernstgemeinte Frage.
Was muss passieren, damit der Sesselfurzer-Truppe vom Oberförster die "Kompetenz" für den SPNV entgültig entzogen wird? Ist da nicht irgendwas möglich?
Ich wunder mich immer nur. Fast überall in Deutschland wird in den SPNV investiert; Stundentakt eingeführt, neue Fahrzeuge etc. und somit auch die Attraktivität für die Kunden erhöht. Hier ist durch den ZGB leider nur das Gegenteil der Fall. Ich glaube das das "Regiobahn"-System bis 2014 garnicht zu Stande kommen kann, weil dann das Angebot sowas von heruntergewirtschaftet ist, dass man die Strecken gleich dichtmachen kann.
Hoch lebe die Verkehrskompetenzregion!

Registrierungsdatum: 12. November 2007

10

Sonntag, 21. November 2010, 13:50

-

Registrierungsdatum: 8. Juli 2006

11

Sonntag, 21. November 2010, 14:15

ist der ZGB eigentlich Aufgabenträger für alle Regio-Strecken hier inner Region?
Wenn man sich die KBS 358 (BS-Herzberg) anschaut: Neue Fahrzeuge und Stundentakt auf so einer RB-Linie. Das passt irgendwie überhaupt nicht zum ZGB

Registrierungsdatum: 9. Juli 2006

12

Sonntag, 21. November 2010, 14:45

ist der ZGB eigentlich Aufgabenträger für alle Regio-Strecken hier inner Region?
Wenn man sich die KBS 358 (BS-Herzberg) anschaut: Neue Fahrzeuge und Stundentakt auf so einer RB-Linie. Das passt irgendwie überhaupt nicht zum ZGB


Der ZGB ist Aufgabenträger im ehem. Regierungsbezirk Braunschweig. Dass auf der 358 moderne Züge fahren, liegt daran, dass südlich/westlich von Seesen die LNVG bestellt. Und die fo(e)rdern immer moderne Fahrzeuge und schreiben aus.

..............


Da bin ich auch dafür. Vielleicht hilft noch eine MPU. Herr Manlik hat sich mal gegen ein Tempolimit auf der Autobahn ausgesprochen, weil er zum Abreagieren, wenn er mal sauer ist, hohe Geschwindigkeiten fahren will.

Marcus

Registrierungsdatum: 12. November 2007

13

Sonntag, 21. November 2010, 15:00

-

Registrierungsdatum: 8. Juli 2006

14

Sonntag, 21. November 2010, 18:38



Man kann sagen, das da wo im ZGB-Land ein bis zwei 628er-Triebwagen fahren direkt vom ZGB bestellt wird, alles andere ist überregionaler Verkehr. Angemerkt sei auch, das die RB Braunschweig-Seesen nicht in SZ-Thiede hält, lediglich in SZ-Bad und SZ-Ringelheim.

MfG


nicht zu vergessen sind weitere hochmoderne, fahrgastfreundliche Fahrzeuge: Wie z.B. n-Wagen...