Mittwoch, 23. August 2017, 19:33 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Diskussionsportal über Braunschweigs Bahnen, Busse und ÖPNV. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Registrierungsdatum: 14. August 2008

1

Sonntag, 17. Februar 2013, 17:40

KVG: Ausschreibung für Elektronisches Fahrgeldmanagement- und Fahrgastinformationssystem

Hi,
habe folgende Ausschreibung (Schlußtermin war 06.02.2013) gefunden:

Zitat

Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens:
Neubeschaffung der Vertriebsinfrastruktur durch die KVG Braunschweig GmbH (KVG) mit der zusätzlichen Verbesserung der Fahrgastinformation und der Sicherung von Anschlüssen.
Die Neubeschaffung umfasst im Wesentlichen:
- Vertriebstechnik mit IBIS-Ansteuerung und Ortungsfunktionalität in den Bussen der KVG,
- Vertriebstechnik an Vorverkaufsstellen und mobile Verkaufsgeräte,
- RBL-Arbeitsplätze mit Sprachkommunikation auf den Betriebshöfen,
- Ansteuerung der dynamische Fahrgastinformationsanzeigern an zentralen Haltestellen.[...]
Gesamtmenge bzw. -umfang:
1. Ca. 250 Elektronische Fahrausweisdrucker inkl. Montage für Busse und Vorverkaufstellen
2. Ca. 25 Mobile Fahrausweisdrucker
3. Ca. 16 GPRS-Modems zur Ansteuerung von DFI
4. Lieferung und Installation eines zentralen Vertriebshintergrundsystems mit Leitsystemfunktionalität inkl. Schnittstelle zur vorhandenen Geldeinzahlgeräten.
5. Lieferung und Installation einer Leitsystem-Arbeitsplatz-Software für ca. 5 Arbeitsplätze.
Quelle: http://ausschreibungen-deutschland.de/89…2012_Salzgitter

Registrierungsdatum: 8. Juli 2006

2

Sonntag, 17. Februar 2013, 18:22

das man das noch erleben darf...
Ein RBL bei der KVG...
Keine Anschlusssicherung mehr über den ollen Analogfunk ala "10 am Bahnhof! Die 12 hat Umsteiger für dich..." Anschließend nur unverständliches Rauschen, da Funkloch... Eine vernünftige Fahrgastinformation über Haltestellenansagen... Die KVG holt endlich Investitionen nach...

Registrierungsdatum: 14. August 2008

3

Montag, 26. August 2013, 12:41

Auftrag geht an ATRON


Registrierungsdatum: 8. Juli 2006

4

Montag, 26. August 2013, 18:22

Mal gucken, wann das System eingeführt wird und ob eine zeitgemäße Fahrgastinformation mitbestellt wurde, damit das Weiterklicken der Ansagen/Anzeigen endlich mal ein Ende hat...

Zu wünschen wäre auch eine möglichst einfache Integration zukünftiger e-Ticketing-Systeme (e-Ticket Deutschland über VDV-KA).

Mit dem "Schlendrian" mancher Busfahrer wird dann wohl vorbei sein, wenn die Leitstelle immer weiß, wo das Fahrzeug grade steckt...

Registrierungsdatum: 18. Juli 2007

5

Montag, 26. August 2013, 20:06


Mit dem "Schlendrian" mancher Busfahrer wird dann wohl vorbei sein, wenn die Leitstelle immer weiß, wo das Fahrzeug grade steckt...


Das wissen die bei BSVAG und RBB auch schon lange, weil die Drucker GPS integriert haben. Ist nebenbei illegale Vorratsdatenspeicherung.

Btw: Auch wenn es in Tüddelchen gesetzt ist: Fahrern generel einen Schlendrian zu unterstellen, ist eine Frechheit! :thumbdown:
Eine ganz besondere Zahl: 5551 * 2 ^ 819987 + 1



Registrierungsdatum: 8. Juli 2006

6

Montag, 26. August 2013, 20:27


Mit dem "Schlendrian" mancher Busfahrer wird dann wohl vorbei sein, wenn die Leitstelle immer weiß, wo das Fahrzeug grade steckt...


Das wissen die bei BSVAG und RBB auch schon lange, weil die Drucker GPS integriert haben. Ist nebenbei illegale Vorratsdatenspeicherung.

Btw: Auch wenn es in Tüddelchen gesetzt ist: Fahrern generel einen Schlendrian zu unterstellen, ist eine Frechheit! :thumbdown:


Ich fahre fast jeden Tag mit der KVG. Es gibt sehr vorbildliche Fahrer, deren Fahrstil ist in keinster Weise kritikwürdig, sondern haben eher Lob verdient.
Leider gibt es (wie überall) schwarze Schafe. Da wird die Pause gern mal überzogen, zu spät am Linienbeginn losgefahren, extrem langsam gefahren (ohne verkehrlichen Grund dafür) und somit Verspätungen produziert. Das ist eine Frechheit für den Fahrgast. :thumbdown: Schon mehrfach ist mir mein (planmäßig locker erreichbarer) Anschluss flöten gegangen.
Klar, dass nicht alle über einen Kamm geschoren werden können, aber bei manchen fällt das extrem auf.
Auch solche Dinge, wie Fahrer(innen) die sich während der Fahrt ständig mit Fahrgästen unterhalten, per Kopfhörer Musik hören (ich habe nix gegen das Radio was vorne leise vor sich hin dudelt), an mehreren Haltestellen hintereinander vorbei fahren (obwohl Haltewunsch), Haltestellen überhaupt nicht angefahren (da baustellenbedingte Umleitung, die jedoch schon länger gefahren werden musste), -5 Minuten (!) vor Plan zu fahren etc. habe ich alles schon bei der KVG erlebt.

Trotzdem nutze ich jeden Tag gerne den ÖV und auch die KVG aber auch hier gilt der alte Spruch "Vertrauen ist gut, Kontrolle ist Besser!"