Freitag, 17. November 2017, 22:26 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Diskussionsportal über Braunschweigs Bahnen, Busse und ÖPNV. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Registrierungsdatum: 25. November 2009

1

Mittwoch, 13. November 2013, 09:49

Betriebshof der KVG wird neu gebaut (m.L.)


Registrierungsdatum: 14. August 2008

2

Freitag, 15. November 2013, 21:16

Hi,
In der Ausgabe der SZ von 14.11 standen folgende Infos noch:

- Altbau aus der Nachkriegszeit
- Neubau entsteht an der selben Stelle
- Dezember 2014 Fertigstellung
- Optimierung der Freianlagen für Busse
- 724 qm zweigeschossiges Funktionsgebäude (Fahrdienstleitung, Werkstatt, Waschanlage)
- 27 Parkplätze für Busse
- 26 Parkplätze für Autos
- Betrieb und Bau laufen parallel

Man muss sagen, dass es schon notwendig ist, den bisherigen Bthf in Bad zu modernisieren. Vor allem die Situation für Fahrdienstleitung, Werkstatt und Waschanlage sind für die Größe des Unternehmens nicht angemessen.
Die bisherigen Parkplätze für Busse/Mitarbeiter überzeugen auch nicht sonderlich.
-

Registrierungsdatum: 14. August 2008

3

Samstag, 16. November 2013, 18:54

Hi,
Hier noch ein interessanter Link zum Thema.
Vor allem der letzte Teil ist interessant:

Zitat

Die erforderlichen Abbrucharbeiten am ehemaligen Verwaltungsgebäude des Betriebshofes sind bereits erfolgt. Im ersten Bauabschnitt wird in den kommenden Monaten ein neues Betriebsgebäude mit Räumen für das Fahrpersonal und die Fahrdienstleitung, eine durchfahrbare Waschanlage sowie eine dem heutigen Standard entsprechende Werkstatt errichtet. Die Mitarbeiter der KVG sind während des ersten Bauabschnitts in Räumlichkeiten des heutigen Werkstattgebäudes untergebracht. Die Fertigstellung der ersten Bauphase ist für Frühjahr/Sommer 2014 geplant. Der Abriss des aktuellen Werkstattgebäudes samt bisheriger Waschanlage und Busabstellhalle erfolgt im zweiten Bauabschnitt. Abschließend wird das Betriebsgelände neu gepflastert. Busabstellhallen wird es zwecks Optimierung der Verkehrsfläche nicht mehr geben. Die gesamten Bauarbeiten sollen im Frühjahr 2015 abgeschlossen sein.

Registrierungsdatum: 14. August 2008

4

Samstag, 11. Oktober 2014, 20:01

Neuer Betriebshof in SZ-Bad wird am 04.11. eröffnet

Hi,
Der neue Bthf ist demnächst fertig :)

Zitat

Maik Remy ist sichtlich zufrieden. Der stellvertretende Betriebsleiter der KraftverkehrsgesellschaftBraunschweig (KVG) kann pünktlichen Abschluss eines Millionen-Projekts vermelden. Einen Monat früher als angekündigt kann am 4. November der neue Betriebshof des Unternehmens in Salzgitter-Bad eröffnet werden. Nur das Außengelände bleibt kurzzeitig eine Baustelle. Die Parkplätze für 27 Linienbusse und 26 Autos, aber auch die sie umgebende Grünanlage werden vermutlich erst im Dezember fertig sein. Nein, größere zeitliche Verzögerungen habe es nicht gegeben, dafür am Ende Grund für viel Freude.

So ist im Erdgeschoss des 724 Quadratmeter großen Funktionsgebäudes eine moderne Waschanlage entstanden, die dem Unternehmen laut Remy viel Zeit erspart. So müssen die Busfahrer künftig nicht mehr selbst zum Schlauch greifen. Das erledigen jetzt automatisch betriebene Reinigungsbürsten. Zudem muss nicht länger umständlich rangiert werden: Die Busfahrer können am Ende der Waschstraße durch ein gläsernes Tor direkt zum Tanken um die
Ecke biegen. „Unsere neue Anlage ermöglicht dynamische Abläufe und spart viel Zeit“, sagt Remy. Das könnte sich lohnen. Denn derzeit ist zumeist jeder zweite Tag für die Linienbusse ein Waschtag.

Gleich nebenan ist die neue Werkstatt entstanden, für Remy war es die „größte Baustelle“ des Projekts. Hier können per Hebebühne je zwei Busse hintereinander gewartet werden. Die frühere Werkstattgrube hat ausgedient. Wie wichtig vor allem dieser Teil des Funktionsgebäudes ist, zeigen betriebliche Vorschriften. So müssen die Busse alle drei Monate zum Routine-Check, jährlich gibt es überdies eine Hauptuntersuchung, außerdem regelmäßige Ölkontrollen.

Im Obergeschoss sind Sozialräume mit Duschen und Toiletten untergebracht, anders als früher für Männer und Frauen getrennt. Wie ein modernes gläsernes Cockpit wirkt am Ende des Flurs das Büro der Fahrdienstleitung. Ziel des Neubaus war es, „Funktionalität und Energetik des Betriebshofes nachhaltig zu steigern“. So hatte KVG-Geschäftsführer Axel Gierga schon beim ersten Spatenstich Mitte November 2013 betont, mit dem Millionen-Projekt könnten die Betriebskosten des Unternehmens runtergefahren und die internen Abläufe erheblich verbessert werden.
Quelle: SZ vom 10.10.2014