Montag, 9. Dezember 2019, 03:01 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Diskussionsportal über Braunschweigs Bahnen, Busse und ÖPNV. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Registrierungsdatum: 9. Juli 2006

1

Mittwoch, 15. Januar 2014, 09:01

Die blanke Panik in Watenbüttel!

Die Querulanten aus Watenbüttel sind wieder aktiv:

http://www.braunschweiger-zeitung.de/lok…-id1299932.html

Wie hießt es so schön in dem Eisenbahnerlied?
http://www.youtube.com/watch?v=96hIOaJJ3fc

Zitat

Es rollen die Räder im ratternden Takt,
und dröhnend erklingen die Schienen.


ME

Registrierungsdatum: 9. Juli 2006

2

Sonntag, 19. Januar 2014, 23:30

Komisch, warum klagen sie nicht gleich gegen VW, Materialtransporte durch Watenbüttel zu transportieren? :D Bitte keine LKW und bitte keine Züge auf den Gleisen, die vermutlich älter als die angrenzenden Häuser (oder dessen Eigentümer) sind, jaja :rolleyes:
Am besten wäre eine Flugroute über Watenbüttel, damit die Anwohner nicht von störenden LKW und Zügen belästigt werden. :D

Registrierungsdatum: 18. Juli 2007

3

Montag, 20. Januar 2014, 05:10


Am besten wäre eine Flugroute über Watenbüttel, damit die Anwohner nicht von störenden LKW und Zügen belästigt werden. :D


Nicht kleckern. Klotzen! Landebahnverlängerung von Waggum nach Wendeburg ist doch dann angesagt. Frachtflugzeuge brauchen einen längeren Anlauf.
Eine ganz besondere Zahl: 5551 * 2 ^ 819987 + 1



Registrierungsdatum: 8. Juli 2006

4

Mittwoch, 22. Januar 2014, 23:29

Stellungnahme von BUND und braunschweiger forum zu den Kritiken und Argumenten der Bürgerinitiative Völkenrode/Watenbüttel

Die Ausführungen der Bürgerinitiative Völkenrode/Watenbüttel zeigen, dass die unterbreiteten Vorschläge von BUND und braunschweiger forum nicht vollständig erfasst wurden. Es bleibt unklar, gegen was genau die BI opponiert. BUND und braunschweiger haben zu den genannten Kritiken und Gegenargumenten eine Stellungsnahme erarbeitet und wollen damit die sachliche Aufklärung unterstützen.

Stellungnahme von BUND und braunschweiger forum zu den Kritiken der Bürgerinitiative Völkenrode/Watenbüttel
Stadtbahnausbaukonzept für Braunschweig
- Rudolfplatz - Lehndorf - Kanzlerfeld
- Salzdahlumer Straße - Heidberg
- Helmstedter Straße - Lindenberg - Rautheim
- Campus Bahn (Nordstadt - TU-Campus-Nord - Querum)
- Volkmarode Nord
- westliche Innenstadtstrecke

Registrierungsdatum: 9. Juli 2006

5

Donnerstag, 23. Januar 2014, 10:52

RE: Stellungnahme von BUND und braunschweiger forum zu den Kritiken und Argumenten der Bürgerinitiative Völkenrode/Watenbüttel

Es bleibt unklar, gegen was genau die BI opponiert.


Ist das jetzt eine naive Denkweise oder ein Versuch von Diplomatie?
Was die Querulanten aus Watenbüttel wirklich wollen steht doch klar und deutlich in dem Zeitungsartikel:

Zitat

Die Bürgerinitiative aus Watenbüttel und Völkenrode wehrt sich gegen zunehmenden Zugverkehr. „Viele haben überhaupt nur Häuser so nah an der Strecke gebaut oder gekauft, weil diese bis auf den Müllzug seit 1992 stillgelegt ist“, betont Anwohnerin und BI-Mitglied Kathrin Siebert.


Billiges Grundstück an einer Bahnstrecke gekauft und nun Entsetzen über drohenen Zugverkehr.

ME